Freiburg

ALEXANDER TSCHÖPE
HEILPRAKTIKER & DIPLOM-PSYCHOLOGE
POHLTHERAPIE®
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Sonstiges Ganz allgemein sind generell an allen Stellen des Körpers gut behandelbar:

  • punktuelle Schmerzen
  • diffuse flächige Schmerzen
  • Parästhesien (z.B. Kribbeln, „Ameisenlaufen“, Pelzigkeit, Prickeln, Jucken, Brennen, Krabbeln, Ziehen, Stechen, Schwellungsgefühl, Kälte- oder Wärmeempfindung)
  • Sensibilitätsstörungen oder Missempfindungen (Taubheitsgefühle, fehlende oder übersteigerte Berührungsempfindlichkeit)
  • manche Paresen (Lähmungen)

Die Erklärungsansätze, die die Patienten für diese Beschwerden bekommen haben (wenn sie denn überhaupt welche bekommen haben), sind in vielen Fällen falsch, da die Beschwerden verschwinden, wenn man sie mit den Methoden der Sensomotorischen Körpertherapie nach Dr. Pohl behandelt. Ebenfalls können oftmals ganz allgemeine Symptome mitbehandelt werden wie

  • Ständige Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Antriebsarmut
  • Allergien
  • Nervosität, innere Unruhe
  • Haltungsschäden / Schiefhaltungen / Fehlheltungen / Krümmungen (Kyphose, Lordose, Skoliose)
  • Manche Hauterkrankungen und -probleme (insbesondere Cellulite und Ekzeme, aber auch Neurodermitis, Psoriasis, sowie manche Akneformen wie etwa prurigo nodularis hyde u.a.)

Natürlich behandeln wir nicht alles. Akute Infektionskrankheiten oder Krebserkrankungen beispielsweise sind nicht unser Spezialgebiet (wobei wir die Schmerzen beim Krebs manchmal positiv beeinflussen können). Auch operieren wir nicht oder behandeln keine Zähne (wobei eine Behandlung der Kiefermuskulatur schon manches Mal eine OP überflüssig gemacht hat). Dennoch: Wenn Sie Ihr persönliches Beschwerdebild bislang nicht finden konnten, bedeutet dies nicht, dass es nicht mit der Sensomotorischen Körpertherapie nach Dr. Pohl behandelbar ist. Es gibt eine Vielzahl von Beschwerden, die hier nicht aufgeführt wurden, weil es erstens bereits eine Website gibt, die diese Sisyphos-Arbeit übernommen hat, nämlich die von Frau Dr. Pohl und es zweitens beinahe unmöglich ist, sämtliche Beschwerden und Beschwerdekombinationen in einer Art Katalog aufzunehmen. Es gibt vermutlich beinahe so viele, wie es Menschen gibt. Deshalb scheuen Sie sich nicht, eine Mail zu schreiben und anzufragen, ob eine Behandlung Ihres individuellen Leidens möglich ist. Ich werde Ihnen ehrlich sagen, ob ich eine Behandlung für erfolgversprechend halte oder ob ich Sie lieber zu einem anderen Spezialisten überweisen würde.