Freiburg

ALEXANDER TSCHÖPE
HEILPRAKTIKER & DIPLOM-PSYCHOLOGE
POHLTHERAPIE®
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Kopfbereich

Zum Kopfbereich wird hier sowohl das Gesicht mit Augen, Nasen, Mund, Kiefer, Ohren, als auch die Schädelober- und -hinterseite (behaarter Kopf) samt Schläfen gezählt. Über die Muskeln bestehen häufig Zusammenhänge insbesondere zwischen Augen und Nacken, zwischen Schläfen und Kiefer/Zähne. Die Muskeln an der Wirbelsäule, hier insbesondere diejenigen, die vom Hinterkopf den Nacken hinunter bis zwischen die Schulterblätter hinunterreichen, können Probleme im gesamten Kopfbereich verursachen. Über das alles umspannende, netzartige Bindegewebe sind weitere Verkettungen und Zusammenhänge zu anderen Teilen des Körpers denkbar und werden in der Praxis häufig beobachtet.

Im Gesicht behandelbar sind

  • Stirnkopfschmerzen
  • Chronische Stirnhöhlenverstopfungen
  • Chronische Augenprobleme wie z.B. trockene Augen, müde Augen, manche Arten von Fehlsichtigkeit (Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit)
  • nervöse Tics / Zuckungen
  • Chronische Nasen- und Nasennebenhöhlenverstopfungen
  • Zahnschmerzen, die auf muskuläre Verspannungen zurückzuführen sind (das sind mehr, als allgemein bekannt ist!)
  • Chronische Kieferschmerzen und akute Kieferklemme (beispielsweise nach zu langen Zahnarztbesuchen)
  • Schläfenkopfschmerzen (über den Zusammenhang zu den Kaumuskeln des Kie-fers)
  • Tinnitus und Schwerhörigkeit
  • Manchen Überbiss, Unterbiss oder Kreuzbiss
  • Kinnschmerzen
  • Trigeminusneuralgie
  • Allgemeine Gesichtsschmerzen diffuser oder konkreter Natur
  • Missempfindungen (Brennen, Jucken, Krabbeln, Stechen usw.)
  • Taubheitsgefühle
  • Lähmungen (Paresis)

u.v.m.

Außerdem sind mit der Behandlung des Gesichts oftmals auch allgemeine Symptome wie Müdigkeit, Depression oder Atmung mit behandelbar.

  • Am (behaarten) Kopf behandelbar sind:
  • alle Formen von Kopfschmerzen, auch Migräne
  • manche Denkstörungen, schwarze Gedanken, Zwangsgedanken o.ä.
  • Atembeschwerden
  • Augenbeschwerden (über die Verbindung zwischen Augen und Nackenmuskeln)
  • Schwindel

u.v.m.