Freiburg

ALEXANDER TSCHÖPE
HEILPRAKTIKER & DIPLOM-PSYCHOLOGE
POHLTHERAPIE®
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Kiefer

Der Kiefer besteht aus zwei Teilen, wobei man nur den Unterkiefer wirklich bewegt, da der Oberkiefer mit dem Schädel verwachsen ist. Am Kiefer sitzen die Zähne und diese müssen sehr genau (d.h. leicht versetzt) aufeinander passen, ansonsten können sie unschöne Spannungen und damit verbundene Schmerzen verursachen. Abweichungen vom exakten Biss können in der Regel nur vom Zahnarzt vorgenommen werden, allerdings ist es sehr sinnvoll, vorher die überflüssigen Verspannungen in der Kiefermuskulatur zu lösen. Schon manche zahnärztliche Behandlung konnte damit erspart bleiben, außerdem kann die Bisskorrektur beim Zahnarzt anschließend viel genauer und lang anhaltender erfolgen. Auch viele Zahnschmerzen sind oft kaum erklärbar, da man unter dem Röntgenbild und dem genauen Blick des Zahnarztes zunächst nichts findet, die Patienten jedoch der Überzeugung sind, da müsse doch etwas sein. Oft handelt es sich in diesen Fällen um Muskelverhärtungen, die Zahnschmerz auslösen. Löst man die Verspannung, verschwinden die Schmerzen. Auf die gleiche Weise kann man im Übrigen das nächtliche Zähneknirschen (Bruxismus) behandeln. Über den Zusammenhang zur Schläfenmuskulatur ist der Kiefer außerdem an einer Reihe von Kopfschmerzen beteiligt, so dass die Behandlung hier eine Linderung dort bewirken kann. Wie man sieht, ist die Behandlung des Kiefers mit der Sensomotorischen Körpertherapie nach Dr. Pohl erfolgversprechend, v.a. bei Beschwerden wie:

  • Zahnschmerzen
  • Über- und Unterbiss
  • Bruxismus (Zähne Knirschen)
  • Kiefersperre (z.B. nach langen Zahnarztbesuchen)
  • Trigeminusneuralgie
  • Schläfenkopfschmerz (oft auch andere Kopfschmerzen)
  • Ohrenschmerzen
  • Schluckbeschwerden u.v.m.

Für weiterführende Inhalte schauen Sie bitte auf die Homepage von Frau Dr. Pohl, die diese Beschwerden dort sehr ausführlich abhandelt.