Freiburg

ALEXANDER TSCHÖPE
HEILPRAKTIKER & DIPLOM-PSYCHOLOGE
POHLTHERAPIE®
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Der Kopf II: Die Augen

Der Kopf II: Die Augen

Herkömmlich sind lediglich die inneren Augenmuskeln und die Augen-Organe und -Bestandteile am Sehen und der Sehkraft beteiligt. Gibt es Störungen, sucht und behandelt man dort. Wenn es nicht mehr geht, gibt es Brillen und Kontaktlinsen. Gegen bestimmte mit den Augen assoziierte Phänomene wie Doppelbildsehen, nachziehende Bilder, schlechtes Sehen am Abend oder nach langer PC-Tätigkeit, tränende oder trockene Augen, plötzliches Schielen usw. fällt der Schulmedizin nicht sehr viel ein.

Daneben gibt es eine Reihe von Büchern, die behaupten, man könne wieder besser sehen, wenn man die darin enthaltenen Übungen befolge. Der positive Zuspruch zu solchen Büchern lässt erahnen, dass man doch selbst mehr machen kann, als man denkt.

Die Pohltherapie trägt dazu ihren Teil bei, indem sie sich um die Muskeln kümmert, die bei anderen Methoden eher verkümmert daherkommen: Den äußeren Augenmuskeln und ihren Gefährten (Synergisten) und Gegnern (Antagonisten) sowie dem darum herum befindlichen Bindegewebe, heutzutage gerne auch Faszien genannt (wobei wir Pohltherapeuten da nochmals unterscheiden, weshalb ich den Begriff Bindegewebe vorziehe).

In diesem Kurs gehen wir den Ursachen für Augenverspannungen nach, lernen, was das Ganze mit dem Nacken, der Atmung und der Umwelt zu tun hat und erlernen eine Reihe von einfachen und mühelosen Übungen und Selbstbehandlungen mit und ohne Geräte, um mehr Freiheit und Entspannung in und um die Augen zu bekommen. Die Übungen sind leicht zu merken und lassen sich angenehm zuhause durchführen*. Der Kurs findet hauptsächlich auf Matten, also im Liegen und Sitzen statt. Da die Übungen absolut mühelos sind, kann sie wirklich jeder lernen und am Kurs teilnehmen.

* Wie immer gibt es zum Seminar ein Handout!

Das Seminar richtet sich an Interessierte und Betroffene. Vorerfahrung ist nicht nötig.

Kosten betragen für diesen 90-minütigen Kurs 25 Euro (in bar mitzubringen)

Es empfiehlt sich, dicke (Stopper-)Socken, bei Bedarf ein kleines Kissen (falls man nicht gut flach auf dem Boden liegen kann) eine Thermoskanne mit Tee o.ä. und ein Handtuch mitzubringen, das man auf die Matte legen kann.

Es gibt nochmals eine gesonderte Einladung per E-Mail ca. 2-3 Wochen vorher. Falls Sie noch nicht im E-Mail-Verteiler sind, schreiben Sie eine Mail an kontakt@smkt-freiburg.de und bitten um Aufnahme.

Mehr Infos zum Thema finden Sie auf der Seite von Frau Dr. Pohl, z.B. hier: https://koerpertherapie-zentrum.de/behandelbare-beschwerden/kopf/augenbeschwerden.html

Der Kopf II: Die Augen

Der Kopf II: Die Augen

Herkömmlich sind lediglich die inneren Augenmuskeln und die Augen-Organe und -Bestandteile am Sehen und der Sehkraft beteiligt. Gibt es Störungen, sucht und behandelt man dort. Wenn es nicht mehr geht, gibt es Brillen und Kontaktlinsen. Gegen bestimmte mit den Augen assoziierte Phänomene wie Doppelbildsehen, nachziehende Bilder, schlechtes Sehen am Abend oder nach langer PC-Tätigkeit, tränende oder trockene Augen, plötzliches Schielen usw. fällt der Schulmedizin nicht sehr viel ein.

Daneben gibt es eine Reihe von Büchern, die behaupten, man könne wieder besser sehen, wenn man die darin enthaltenen Übungen befolge. Der positive Zuspruch zu solchen Büchern lässt erahnen, dass man doch selbst mehr machen kann, als man denkt.

Die Pohltherapie trägt dazu ihren Teil bei, indem sie sich um die Muskeln kümmert, die bei anderen Methoden eher verkümmert daherkommen: Den äußeren Augenmuskeln und ihren Gefährten (Synergisten) und Gegnern (Antagonisten) sowie dem darum herum befindlichen Bindegewebe, heutzutage gerne auch Faszien genannt (wobei wir Pohltherapeuten da nochmals unterscheiden, weshalb ich den Begriff Bindegewebe vorziehe).

In diesem Kurs gehen wir den Ursachen für Augenverspannungen nach, lernen, was das Ganze mit dem Nacken, der Atmung und der Umwelt zu tun hat und erlernen eine Reihe von einfachen und mühelosen Übungen und Selbstbehandlungen mit und ohne Geräte, um mehr Freiheit und Entspannung in und um die Augen zu bekommen. Die Übungen sind leicht zu merken und lassen sich angenehm zuhause durchführen*. Der Kurs findet hauptsächlich auf Matten, also im Liegen und Sitzen statt. Da die Übungen absolut mühelos sind, kann sie wirklich jeder lernen und am Kurs teilnehmen.

* Wie immer gibt es zum Seminar ein Handout!

Das Seminar richtet sich an Interessierte und Betroffene. Vorerfahrung ist nicht nötig.

Kosten betragen für diesen 90-minütigen Kurs 25 Euro (in bar mitzubringen)

Es empfiehlt sich, dicke (Stopper-)Socken, bei Bedarf ein kleines Kissen (falls man nicht gut flach auf dem Boden liegen kann) eine Thermoskanne mit Tee o.ä. und ein Handtuch mitzubringen, das man auf die Matte legen kann.

Es gibt nochmals eine gesonderte Einladung per E-Mail ca. 2-3 Wochen vorher. Falls Sie noch nicht im E-Mail-Verteiler sind, schreiben Sie eine Mail an kontakt@smkt-freiburg.de und bitten um Aufnahme.

Mehr Infos zum Thema finden Sie auf der Seite von Frau Dr. Pohl, z.B. hier: https://koerpertherapie-zentrum.de/behandelbare-beschwerden/kopf/augenbeschwerden.html