Freiburg

ALEXANDER TSCHÖPE
HEILPRAKTIKER & DIPLOM-PSYCHOLOGE
POHLTHERAPIE®
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Becken

Zum Becken zähle ich die Beckenvorderseite (Leiste, Genitalien, Schamregion) und das hintere Becken, zu dem Gesäß, Steißbein und eigentlich auch die Hüfte gehören (die aber einen Extra-Unterpunkt links bekommt). Auch der Beckenboden, das weiche unbekannte Muskelgebilde, dass uns Menschen nach unten abschließt, gehört hierher. Auf der Vorderseite sind häufig Beschwerden aus dem sogenannten psychosomatischen Formenkreis anzutreffen. Gut behandelbar sind hier:

  • Beschwerden beim Urinieren (Pinkeln) oder Defäzieren (Koten)
  • Miktionsstörungen, Paruresis, Inkontinenz u.a.
  • Blasenbeschwerden, Reizblase, chron. Blasenentzündung, Harnröhrenschmerzen
  • Sexuelle Funktionsstörungen wie Frigidität, Vaginismus, Erektile Dysfunktion, Schmerzen beim Sex
  • Hodenschmerzen, Penisschmerzen, Leistenschmerzen
  • Menstruationsschmerzen
  • Chronische Prostatitis
  • Harter Bauch, Blähungen, Verstopfungen, Reizdarm
  • u.v.m.

Gut behandelbare Beschwerden auf der Beckenhinterseite sind beispielsweise

  • Ischias
  • Gesäßschmerzen
  • Schmerzen beim Sitzen
  • ISG- (Iliosakralgelenk-) Blockade
  • Fremdkörper- oder Taubheitsgefühle an After oder Damm
  • Steißbeinschmerzen
  • u.v.m.

Für weiterführende Inhalte schauen Sie bitte auf die Homepage von Frau Dr. Pohl, die diese Beschwerden dort sehr ausführlich abhandelt.