Pohltherapie für Kinder

Die Pohltherapie ist nicht nur für Erwachsene, sondern – in leicht modifizierter Form – auch für Kinder geeignet. Aufgrund meiner Erfahrung als Kinderpsychologe und Vater behandle ich sehr gerne auch Kinder in meiner Praxis.

Die Beschwerden werden meiner Erfahrung nach immer „jünger“, das heißt dass immer mehr jüngere Menschen in meiner Praxis mit typischen alten und „neuen“ Beschwerden erscheinen. Dazu gehören vor allem

  • wiederkehrende oder chronische Kopfschmerzen
  • wiederkehrende oder chronische Bauchschmerzen, oft in Verbindung mit
  • Verstopfung (Obstipation), Einkoten (Enkopresis) oder Übelkeit
  • ständiges Kloß-Gefühl im Hals
  • Bewegungsstörungen
  • Paruresis (Blasenentleerungsstörung, Angst vor dem oder Unfähigkeit zu Pinkeln)
  • Arm- und Fingerschmerzen
  • Konzentrationsprobleme
  • und vieles mehr

Viele dieser Beschwerden werden normalerweise vom Kinderpsychotherapeuten behandelt und als rein psychisch eingestuft. Ich habe jedoch die Erfahrung gemacht, dass viele dieser und anderer Beschwerden eine organische bzw. körperliche Ursache haben, die man auch auf diese Weise behandeln muss bzw. kann.